All posts tagged: teilsaniert

Gutshaus Blankenberg

Auf halben Wege zwischen Neuruppin und Kyritz und abseits jeglichen Verkehrs liegt das ehemalige Gutsdorf Blankenberg. Wälder, Wiesen und ein Niedermoorgebiet rahmen es ein. Im Obergeschoss ist eine Wohnung rustikal aber durchaus zweckmäßig ausgebaut, so dass das Haus sofort bezogen werden könnte. Der große Rest des Hauses jedoch muss vollständig saniert werden.

Gutshaus Rudden

Das Herrenhaus steht leicht erhöht in der hügeligen Endmoränenlandschaft und gibt sowohl nach Osten und Westen einen traumhaften Blick auf die umliegende Landschaft frei. Romantikern bieten sich somit fantastische Sonnenaufgänge, bzw. Sonnenuntergänge.

Gutshaus Suddenbach

Nur wenige Herrenhäuser in Livland, die wiederaufgebaut wurden, haben sich bis heute erhalten. Dazu gehört das Herrenhaus von Suddenbach. Das Gutshaus liegt recht malerisch am Ufer des Suda Flusses. Mit der Sanierung des Gutshauses wurde begonnen.

Gutshaus Zirstenhoff

Die Gutsanlage liegt malerisch eingebettet in eine Biegung des Flusses Ogre, eines Nebenflusses der Düna. Ca. 1 km der Uferlinie gehören zum Grundstück. Für das Herrenhaus selbst existiert ein genehmigter Sanierungsplan und es sind eine Reihe von historischen Baustoffen für die Sanierung des Hauses vorhanden.

Gutshaus Teschow

Das heutige Herrenhaus ist sicherlich ein Bau aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts und es wurde in den 20iger Jahren des vorigen Jahrhunderts nachweislich vom Architekten Paul Korff nochmals umgebaut.In den vergangenen Jahren wurde das Haus entkernt und es wurden einige Sicherungsarbeiten ausgeführt. Momentan befindet es sich dadurch wieder im Rohbaustadium.

Schloss Mirow

Die Stadt Mirow ist das Herz der Mecklenburgischen Kleinseenplatte. Südlich an die Schlossinsel, an zwei Seiten vom Wasser umgeben, liegt der Komplex des „Unteren Schlosses“. Das Schloss wurde wohl um 1735 gebaut und diente dem nicht regierenden Mecklenburgischen Herzog Karl als Wohnsitz. Hier wurde u.a. die spätere englische Königin Charlotte geboren.

Gutshaus Lübzin

Lübzin liegt eingebettet in die sanfte Grundmoränenlandschaft des Warnowtals, zwischen Sternberg und Güstrow. Eines der wenigen unverbauten Gutsensembles mit Seeufer und Park. Ein schöner mit erheblichem Altbaumbestand bestückter Park zieht sich am See entlang. Weitere Flächen um den See können dazu erworben werden.

Gutshaus Krümmel

1896 erwarb Adolf Fürst zu Schaumburg-Lippe das Gut. Nach 1945 diente das Gutshaus zu Wohnzwecken. Heute steht es teilweise leer. Die Gutsanlage blieb mit Inspektorenhaus, Resten des Parks, Stall, Scheune und Brennerei erhalten.

Gutshaus Fincken

Fincken liegt 20 km westlich der Müritz und ist in ca. 90 min. von Berlin zu erreichen. 1972 und 1993 erfolgte ein vollständiger Umbau des Hauses zur Hotelnutzung. Zeitgemäße Sanierung des gesamten Hauses notwendig. Großzügiges Seegrundstück mit Badestelle und Bootssteg. Schöner kleiner Park entlang des Sees mit einigen dendrologischen Besonderheiten.