All posts tagged: Mecklenburg Vorpommern

Speck – Haus am See

Traumhaft gelegenes, sanierte Wohnhäuser auf großem Grundstück mit privatem Zugang zum See in idyllischer Lage im Müritz Nationalpark. Das zum Verkauf stehende Hausensemble besteht aus zwei nebeneinanderliegenden Wohnhäusern, einem Doppelcarport, einem Saunahaus, sowie einer Garage.

Gutshaus Niendorf

Das mit roten Klinkern, wohl Mitte des 19. Jhd. erbaute Gutshaus ist einstöckig mit einem hohen Mansarddach und steht auf einem L-förmigen Grundriss. 1924 wurde der zweigeschossiger Anbau an der Ostseite hinzugefügt. Das Haus ist zum großen Teil unterkellert. Im inneren sind noch einige bauzeitliche Elemente, wie Türen, Treppe und Fenster erhalten.

Gutshaus Goldenitz

Das im Stile der Neogotik erbaute Herrenhaus liegt am Rande des Naturparks Mecklenburgisches Elbetal. Das Haus ist vollständig saniert, hochwertig ausgebaut und verfügt über modernste Gebäudetechnik. Von einem reizvollen Parkgrundstück umgeben, wird die frühere Wasseranbindung des schlossähnlichen Anwesens wiederaufgenommen.

Schloss Weisdin

Nach wechselvoller Nutzung während der Zeit nach 1945 erwarb der jetzige Besitzer das Anwesen im Jahre 1993. Das Wohnhaus wurde in den darauf folgenden Jahren komplett saniert und zur zeitgemäßen Wohnnutzung großzügig umgebaut. Auf der rückseitigen Seeseite ist anlässlich der Instandsetzung des Hauses ein sonniger Wintergarten angefügt worden.

Gutsanlage Lindow

Zwischen Friedland und Straßburg, nahe der A20 Ausfahrt Friedland liegt das Gutsensemble Lindow. Alle Gebäude sind mittel bis stark geschädigt, besonders das Haupthaus ist teilweise einsturzgefährdet und eine schnelle Sicherung wäre dringend nötig. Die Erhaltung und Sanierung des Ensembles ist eine Aufgabe für jemanden, der einen langen Atem und viel Leidensfähigkeit mitbringt, um diese auch durchzustehen.

Gutshaus Groß Köthel

Der kleine Ort Groß Köthel liegt versteckt in einem Tal der Kleinen Peene, die Stadt Teterow ist nur 5 km entfernt. Das denkmalgeschütze 9-achsige Gutshaus wurde um 1900 errichtet. Mit Liebe zum Detail ist es von 2003 bis 2011 komplett restauriert worden und befindet sich in einem sehr gepflegten Zustand. Der parkähnliche gepflegte Garten mit alten Baumbeständen, Hecken, Teich etc. ergänzen das Anwesen.

Gutshaus Teschow

Das heutige Herrenhaus ist sicherlich ein Bau aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts und es wurde in den 20iger Jahren des vorigen Jahrhunderts nachweislich vom Architekten Paul Korff nochmals umgebaut.In den vergangenen Jahren wurde das Haus entkernt und es wurden einige Sicherungsarbeiten ausgeführt. Momentan befindet es sich dadurch wieder im Rohbaustadium.

Schloss Mirow

Die Stadt Mirow ist das Herz der Mecklenburgischen Kleinseenplatte. Südlich an die Schlossinsel, an zwei Seiten vom Wasser umgeben, liegt der Komplex des „Unteren Schlosses“. Das Schloss wurde wohl um 1735 gebaut und diente dem nicht regierenden Mecklenburgischen Herzog Karl als Wohnsitz. Hier wurde u.a. die spätere englische Königin Charlotte geboren.

Gutshaus Lübzin

Lübzin liegt eingebettet in die sanfte Grundmoränenlandschaft des Warnowtals, zwischen Sternberg und Güstrow. Eines der wenigen unverbauten Gutsensembles mit Seeufer und Park. Ein schöner mit erheblichem Altbaumbestand bestückter Park zieht sich am See entlang. Weitere Flächen um den See können dazu erworben werden.

Gutshaus Krümmel

1896 erwarb Adolf Fürst zu Schaumburg-Lippe das Gut. Nach 1945 diente das Gutshaus zu Wohnzwecken. Heute steht es teilweise leer. Die Gutsanlage blieb mit Inspektorenhaus, Resten des Parks, Stall, Scheune und Brennerei erhalten.