Deutschland

Gutshaus Blankenberg

 

  • Baujahr:  19. Jh.
  • Lage:  Ca. 10 km östlich von Kyritz, die A24 ist in ca. 15 min zu erreichen
  • Adresse:  Wusterhausen/Dosse, OT Blankenberg, LK Ostprignitz-Ruppin
  • Nutz-/Wohnfläche: ca. 880 qm
  • Grundstücksfläche: mind. 7.000 qm (erweiterbar)
  • Eigentümer: privat
  • Kaufpreis: mit großem Grundstück (16.000 qm): 499.000 €
  • Provision: 3,5 %, inkl. MWST

 

Auf halben Wege zwischen Neuruppin und Kyritz und abseits jeglichen Verkehrs liegt das ehemalige Gutsdorf Blankenberg. Wälder, Wiesen und ein Niedermoorgebiet rahmen es ein. Blankenberg ist offensichtlich eine deutsche Gründung, wurde allerdings erst 1521 erstmalig in einer Urkunde erwähnt. Die ersten nachweisbaren Gutsherren waren die v. Ahrens, die das Dorf, das im 30-jährigen Krieg wüst wurde, wieder aufbauten. Im Jahre 1735 kaufte der preußische König das Dorf für 15.000 Taler zurück. In den darauffolgenden Jahren wechselten die Pächter dann häufig.

Das Baujahr des Gutshauses ist nicht bekannt. Vermutlich jedoch wird es in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erbaut worden sein. Der Keller lässt einen Vorgängerbau vermuten. Das ursprünglich sicherlich reicher gegliederte Haus ist zweistöckig, hat 7 Achsen im Hauptteil und ist teilunterkellert.

Zwei Anbauten flankieren das Haupthaus. Ob diese gleichzeitig angefügt wurden ist nicht bekannt. Vermutlich kam zunächst der rechte zweiachsige Anbau dazu und später der saalartige linke Flügel. Auch lässt der asymmetrische Eingang eine zweite Bauphase des Hauses vermuten. Von der früher sicherlich reicheren Fassadengliederung sind noch die 4 mittigen Pilaster verblieben.

Im Inneren sind einige Stuckelemente im Saal erhalten und nach Freilegung der Decke kommen dort auch Deckenmalereien zum Vorschein. Bauzeitlich sind weiter eine Reihe von Türen, Dielenböden und Fensterläden. Im Obergeschoss ist eine Wohnung rustikal aber durchaus zweckmäßig ausgebaut, so dass das Haus sofort bezogen werden könnte. Der große Rest des Hauses jedoch muss vollständig saniert werden. Strom, Wasser liegen an. Abwasser über eine abflusslose Klärgrube.

Hinter dem Haus befindet sich ein weiteres Gebäude, das abrissreif ist. Die großen teils verfallenen ehemaligen Wirtschaftsgebäude in der Nähe des Gutshauses sollen in absehbarer Zeit abgerissen werden. Die zu erwerbende Grundstücksgröße ist flexibel. Dass das Haus direkt umfassende Flurstück ist 7000 qm groß. Es können jedoch weitere Flächen dazu erworben werden.