Deutschland

Gutsanlage Lebusa

 

  • Lage: 6 km südlich der Stadt Dahme
  • Adresse: Schließender Weg 5, 04936 Lebusa, Amt Schlieben, LK Elbe-Elster
  • Nutzfläche: ca. 2000 qm
  • Grundstücksfläche:  ca. 19.000 qm
  • Eigentümer: privat
  • Kaufpreis: 260.000 € zuzügl. der Übernahme eines Sanierungskredites in Höhe von derzeit ca. 330.000 €
  • Provision: 3,5 %, inkl. MwSt für den Käufer

 

Südlich der Stadt Dahme in den Ausläufern des Niederen Flämings, liegt das alte Gutsdorf Lebusa. Im 18. Jahrhundert wurde unter Moritz Friedrich von Milkau, General von August dem Starken, das Schloss in seiner heutigen Gestalt und nach Plänen von Pöppelmann die mit einer Silbermann Orgel ausgestattete Kirche errichtet. Die Familie von Bodenhausen überformte im 19. Jahrhundert noch einmal das Schloss und lässt die wesentlichen Gebäude der Gutsanlage errichten. Westlich an das heute privat bewohnte Schloss schließt sich ein kleiner Landschaftspark an. Lebusa ist Austragungsort der Brandenburger Musikfestspiele.

Die zum Verkauf stehende Gutsanlage liegt südlich des Schlosses und besteht heute aus dem repräsentativen Gutsverwalterhaus, dem imposanten denkmalgeschützten Speicher, einer Reithalle, zwei parallel stehenden Pferdeställen mit einem angebauten sanierungsbedürftigen ehemaligen Wohnhaus, sowie mehreren Werkstätten (ehemalige Schmiede, Stellmacherei, etc.)

Die Gebäude sind unterschiedlichsten Alters und unterschiedlichen Baustils. Am imposantesten sicherlich der alte Kornspeicher an der östlichen Grundstücksgrenze. Mittelpunkt der Anlage sind jedoch die Pferdeställe, die heute die wesentliche Nutzung des Gutshofes ausmachen.

Die meisten Gebäude sind z.Z. vermietet und die gesamte Anlage ist durch die aktuellen Mieteinnahmen rentierlich. Gleichwohl ist bei einem Eigentümerwechsel natürlich auch eine andere Nutzung (z.B. komplett als Reiterhof) denkbar.