Artikel

Immobilienkauf in Polen: Häufig gestellte Fragen

 

Wer darf Immobilien auf dem Gebiet der Republik Polen erwerben? Bürger der Europäischen Union und der Schweiz dürfen Baugrundstücke, Häuser und Wohnungen ohne Einschränkungen erwerben. Der Kauf landwirtschaftlicher Flächen bedarf bis zum 1. Mai 2016 einer Genehmigung des polnischen Innenministers.

Ich möchte einen Wald kaufen, ist das möglich? Ja, wobei mit Einschränkungen. Wälder auf dem Gebiet der Republik Polen gehören überwiegend dem Staat und werden nicht privatisiert. Es ist jedoch möglich einen Wald, der bereits einem Privateigentümer gehört, zu kaufen und gegen einen anderen, der im Besitz der Staatlichen Försterei sich befindet, zu tauschen.

Ich bin Spätaussiedler nur mit bundesdeutschem Pass möchte aber Ackerland auf dem Gebiet der Republik Polen erwerben, ist das möglich? Die meisten Spätaussiedler wurden von den Behörden der Volksrepublik Polen rechtswidrig ausgebürgert. Nach einem entsprechenden Verfahren ist es möglich, die polnische Staatsbürgerschaft zurückzuerlangen und Immobilien ohne Einschränkungen zu erwerben. Den Flüchtlingen und Vertriebenen steht diese Möglichkeit leider nicht zu. Jeder Fall soll jedoch individuell betrachtet werden.

Ich möchte ein Gebäude kaufen, dass unter Denkmalschutz steht. Kann ich darauf hoffen, dass der polnische Staat mir die in die Renovierung investierten Mittel zurückerstattet? Zur Zeit gibt es diese Möglichkeit – sogar für polnische Staatsbürger – leider nicht.

Warum lohnt es sich Grundstücke auf dem Gebiet der Republik Polen zu kaufen? Vor allem sind ihre Preise im Vergleich zu den westeuropäischen Ländern immer noch viel niedriger. Trotzdem haben sie in den letzten 25 Jahren über 1000% an Wert gewonnen. Diese Tendenz hält sich. Insbesondere nahe der Grenze mit dem Königsberger Gebiet und auf dem Gebiet von ehemaligen LPGs liegt viel Boden brach. In zahlreichen Gebäuden leben darüber hinaus Menschen, die sie gerne billig los werden. Diejenigen, die Ruhe suchen können problemlos Grundstücke an abgelegenen Orten finden. Da das Land an einem Fachkräftemangel leidet, können insbesondere Handwerker Betriebe eröffnen und erfolgreich werden.